Sie sind hier: Startseite / Info / Gemeindeleben

Musik war Trumpf beim Seniorennachmittag

Der Tradition folgend lud auch Schlierbachs neuer Bürgermeister Sascha Krötz die über 65-jährigen der Gemeinde zum Seniorennachmittag ein. Ausrichter im Wechsel der Vereine war diesmal der Musikverein und natürlich war Musik der Trumpf in der mit über 200 Senioren gut gefüllten Dorfwiesenhalle. Mit dem von einer Seniorin getexteten Schlierbachlied wurde das neue Ortsoberhaupt von den Albvereinssenioren überrascht, der andeutete, dieses nächstes Jahr mitsingen zu können.

In kurzen Zügen stellte Sascha Krötz die Zukunftsaufgaben in der Gemeinde wie Schulerweiterung für 2 ½ Millionen Euro und verschiedene Straßenarbeiten vor. Dann war die Bühne frei für den Dr.-Irmgard-Frank-Kindergarten, der den Herbst mit seinen Laternen erleuchtete und dafür viel Beifall erntete.

Die starke Jugendkapelle mit ihrem neuen Dirigenten Sascha Eisenhuth bewies ebenso ihr Können, dem sich die traditionelle Kaffeepause anschloss. Dafür, dass die Kalorien teilweise wieder abgebaut werden konnten, sorgte eine schwungvolle Gymnastik der Jugendkapelle, die den Saal mächtig in Bewegung brachte. Traditionell wurden auch die ältesten Gäste geehrt. Bei den Frauen war dies Ruth Kromer (93 Jahre alt) und bei den Männern Walter Haller mit 96 und Willy Mayerle mit 93 Jahren.

Natürlich durfte auch der Auftritt der aktiven Kapelle mit ihren derzeit 39 Musikern unter ihrer Dirigentin Tamara Seyfang nicht fehlen, die mit ihren bekannten Melodien viel Beifall erntete. Vorstandssprecher Peter Prinz berichtete von einem turbulenten Jahr mit vielen Auftritten und der Anschaffung neuer Uniformen, wobei er sich bei den vielen Spendern dafür bedankte. Mit gemeinsam gesungenen Liedern, musikalisch begleitet von Paul Dieterich, ging der Nachmittag zu Ende und Bürgermeister Sascha Krötz blieb es vorbehalten, sich bei allen Akteuren für ihr Engagement zu bedanken.